Dactylorhiza sambucina (L.) Soó

Holunder-Knabenkraut
Beschreibung:
Ungefleckte Blätter am Stengel verteilt, breit oval. Blüten gelb oder rot, gelegentlich auch gelbrot. Helm aus mittlerem Sepalum und Petalen, seitliche Sepalen stehen stark nach oben hinten zurückgeschlagen. Lippe mit roter Schleifenzeichnung oder feinen roten Punkten, fast ungeteilt.
Verbreitung:
Früher weit mehr verbreitet, ist sie heute fast überall eine Rarität mit nur noch kleinen Restvorkommen.
Gefährdung:
Art der extensiven Wiesen auf Urgestein, durch intensivierte Landwirtschaft ist sie selten geworden. Die noch vorhandenen Vorkommen bedürfen daher eines ganz besonderen Schutzes.
Bemerkungen:
Die relative Seltenheit der Art liegt auch an den geologischen Bedingungen in Deutschland, da Urgesteine doch eher selten vorkommen.

 

Blütenähre der gelben Variante.

 

 

Blütenstandsausschnitt der roten Variante, Biotop im südlichen Bayrischen Wald.